Bismarckturm-Crosslauf  

Leipzig Lützschena 

   

                   

 

Wissenswertes zum Turm und zum Lauf:

 

Der von 1914 bis 1915 erbaute Bismarckturm, Jahrzehnte dem Verfall preisgegeben, wurde seit 1994 vom neu gegründeten Bismarckturm-Verein Lützschena-Stahmeln e.V. wieder instand gesetzt und die Aussichts-Plattform ist seit 1997 wieder begehbar.

2015 konnte die verschwundene Bismarck Büste durch Spendenaufkommen neu, in moderner Form, wieder im Turm aufgestellt werden.

Um die Popularität des Turmes als Kultur- und Begegnungsstätte zu erhöhen wird seit dem Jahr 2000 vom Verein, in Verbindung mit dem SV Sternburg Lützschena-Stahmeln e.V., jährlich der Bismarckturm-Crosslauf veranstaltet. Seit dem 4. Lauf 2003 ist dieser Lauf Bestandteil der Leipziger Stadtranglisten-Läufe.

Die anspruchsvolle, etwas hügelige Runde von 5,5 km (je nach Altersklasse 1 bis 3 mal zu laufen) geht über Feld- und Wiesenwege, aber auch Straßen im Ortsteil Lützschena. Ein besonderes Erlebnis ist dabei die Streckenführung über die, als Naturdenkmal unter Schutz stehende, Krimlindenallee zur Turm Anhöhe.

Um die Organisations-Gebühren für die Teilnehmer auf moderatem Niveau zu halten, werden von uns bewusst die Anmelde- und Auswertungsmethoden einfach und mit geringem finanziellen Aufwand durchgeführt.

Der personelle Aufwand für Organisation und Streckensicherung wird dankenswerterweise ehrenamtlich von Vereinen und Helfern der Ortsteile Lützschena und Stahmeln abgesichert.

 

Nächste Veranstaltung:

Mit dem 18.  Bismarckturm-Crosslauf müssen wir leider unsere Veranstaltung beenden, es wird keinen 19. Lauf geben.

Unserer Meinung nach unsinnige Auflagen zu Straßensperrungen in Lützschena, die wir nicht realisieren können zwingen uns zu diesem Schritt.

Unser Dank geht an alle Helfer, Unterstützer und Teilnehmer für ihre Treue bei den 18 Veranstaltungen!